Episoden

l l l l l l l

Episode Nr° 7
Autor: Joel und Julie und Mary
Altersempfehlung:14
Überschrift: Filmriss

 

Ich saß gelangweilt bei meinen Eltern und konnte an nichts anderes als an Joel denken. Warum hasste er mich so? Ich liebte ihn wirklich.

Mutter: Julie Häschen? <3
Julie: Ja?
Mutter: Na haste endlich wen gefunden? Wird dsoch langsam Zeit, sonst wirste zu alt
Julie: MAMA! òó Vor kurzem war ich noch dein Baby öö

Konnte die mich nicht mal in Ruhe lassen? öö

Handy: *klingel*
Julie: *abheb* Hiii? <3
Joel: Du ich wollt nur fragen, wo der Dosenöffner ist?
Julie: Was Schatz, du hast dir weh getan?
Joel: WTF?!
Julie: Kannst du nicht alleine ins Krankenhaus fahren? Nein?! Ich sitz grad bei meinen Eltern... Achso, ja ich komm sofort... *aufleg*
Joel: *Aufs Telefon starr* Was war das? öÖ
Julie: Tut mir leid Mum, ich muss los ^^''
Mutter: Gehts deinem Freund gut?
Julie: Naja muss jetzt los^^

Boah Gott sei dank, war ich da heil raus ^//^
Zu Hause angekommen merkte ich das ich keinen Schlüssel mit hatte.
Also klingelte ich.

Joel:*Tür öffnet*
Julie:*Mistelzweig über Tür seh* *sich nach vorne beug und Joel küss*

Ich schloss meine Augen und gab ihm einen langen Kuss ^//^

Joel: *Julie weg stoß* Was sollte des? Und der Anruf?
Julie: *auf Mistelzweig deut* Tradition is Tradition :D und Wegen dem Anruf, danke du hast mich vor meinen Ellis gerettet ^//^
Joel: Gerettet? öö Ey, ich hab seit 35 min nix gegessen und du sagst mir nichtmal, wo du den beknackten Dosenöffner versteckt hast >.< Normalerweise liegt der in der Obstschale neben dem Mülleimer, unter dem Toaster... -.-
Julie: Er liegt in der Schublade :D
Joel: Du bringst echt alles durcheinander òo

Er stapfte in die Küche, riss die Schublade auf und fischte den Dosenöffner raus. Das Ding war rostig, uralt und es sah aus, als hätte er es von seinen Großeltern geerb.

Julie: Du, Joel?
Joel: Wasn? >.< *versucht dose zu öffnen*
Julie: Du denkst doch von mir dass ich ne Schlampe bin... '-'
Joel: Hmm... *mit Dosenöffner rumdrück*
Julie: Wie müsste ich mich benehmen, damit du das Gegenteil von mir denkst? '-'
Joel: *mit Dosenöffner abrutsch* >.<  Biedere Klamotten, kein rumhuren und Hausfrau spielen o.Ö ... ich glaub ich hab mir in die Hand geschnitten ôo *hand anglotz*
Julie: Ai ai Sir *stramm hin stell und slautier* Und jetzt zeig mal *Hand nehm*
Joel:....
Julie: des gehört desinfiziert und verbunden *Ins Bad renn und Verbadskasten hol* *Hand verbind* so^^

Ich rannte schnell in mein Zimmer.

Joel:Danke...

Biedere Klamotten, da hatte ich doch irgendwo etwas von meiner Mutter bekommen, ah da, schnell zog ich mich um, kämmte mir die Haare straff zurück und ging wieder zun Joel.

Julie: besser so?
Joel: Julie? öÖ
Julie: Ja xD Und jetzt gib her. *Dose aus der Hand reiß* *sich an Herd stell und beginnt zu kochen*

15 Minuten später hatte ich ein ziemlich ansehnliches Essen gezauber und nachdem ich es Joel serviert hatte, begann ich unsere WG zu putzen.

Julie: Brauchst du noch etwas? <3
Joel: Nein, nicht wirklich oÖ Aber könntest du ein paar Eier besorgen? Unsere sind... ähm... nicht mehr gut öö
Julie: Kein Problem <3

Ich dreht mich schwungvoll um und war flux draußen und Eier einkaufen. Hrhr... vlt klappt das ja mit der Mrs. Hausfrau-Rolle xD

//Joel//

Ich riss die Tür zu Marys Zimmer auf. Mary rutscht von ihrem Bett und knallte auf den Boden.

Mary: Kannst du nicht anklopfen oder so? >.< *Kopf reib*
Joel: ICH HAB ANGST O_O
Mary: Wer? Was? Aua.. >.<
Joel: JULIE O_O
Mary: Was is denn? öö
Joel: Sie benimmt sich... wie meine Mutter O_O
Mary: DARUM SCHOCKST DU MICH SO?! Ò_______O
Joel: HALLO?! hast du mir nicht zugehört? Julie! benimmt sich mal nicht wie ne Nutte öö
Mary: Hast du vielelicht irgendwas gessagt was sie veranlasst hätte des zu tun?
Joel: Öhm naja, kann schon sein..
Mary: Was hast du gesagt?!
Joel: Naja sdie wollt wissen was se tun muss damit ich se nicht für ne Schlampe halt ._.
Mary: Idiot *aufsteh und sich wieder hinleg, mit dem Rücken zu Joel*
Joel: Ey was soll das
Mary: Männer...
Joel: öÖ
Mary: Biste wirklich so gefühlskalt? *aufsetz*
Joel: Öhm, was los? öÖ
Mary: *Kopfschüttel* Die is voll in dich verliebt und du hast se immer nur gekränkt, und sie is verzweifelt*
Verliebt? Gekränkt? Verzweifelt? Was will die von mir? öö

Mary: Du hattest noch keine Freundin, was? =p
Joel: Natürlich hatte ich eine ò_o"
Mary: Sicherlich... xD
Joel: Hey öö
Mary: Du bist bestimmt Jungfrau, oder? xDDD
Joel: Äh... natürlich nicht ö///ö

Oh mein Gott, bloß weg hier. Ich flüchte lieber in mein Zimmer bevors richtig peinlich wird. Aber hey... wieso machen Mädchen sowas eigentlich? -.- Und warum benehmen die sich so komisch... oh gott oh gott -.-
Sie solls mir einfach sagen. Ich hab einmal in meinem Leben einen Korb bekommen, einen zweiten lass ich nicht zu. Wenn sie was will, soll sie gefälligst ihren Arsch bewegen >.<"
Als ich aus Marys Zimmer trat stand da Julie, ich wollte eigentlich nur schnell in mein Zimmer, doch als ich mich von ihr wegdrehte, hielt sie mich fest.

Julie: Joel...
Joel: hm...? *sich umdreh*
Julie: iii...iiiich ich liebe dich *rot werd* *wegdreh*

Julie//

Als er aus Marys Zimmer trat, war er etwas rot, was das wohl zu bedeuten hatte?
Als er sich von mir weg drehte, musste ich ihn einfach aufhalten, ich konnte nicht anders...
Und da rutsche es einfach aus mir raus, dieses "Ich liebe dich". Ich musste mich danach schnell weg drehen und machte mich schin auf einen Anschiss gefasst doch der blieb aus und stattdessen spürte ich, wie mir jemand über die Haare streichelte und mich sanft umarmte.
Plötzlich hörte ich ein bekannte Stimme, aber es war nicht die von Joel, sondern die von Mary.

Mary: Jetzt küss sie nedlich du Idiot! *grr*

Ich merkte das ihm das sichlich peinllich war, denn er drehte miuch etwas angespannt um und küsste mich dann lange und sanft und wurde dabei ziemlich rot.
Er konnte gut küsse, war nicht so stürmisch wie die meisten anderen, und steckte mir seine Zunge nicht gleich in den Hals, sonder er war ganz vorsichtig und zurück haltend.

Mary: Mooooi <3 DAS MUSS GEFEIERT WERDEN :D

Sie zog uns an den Armen ins Wohnzimmer und verschwand in der Küche. Kurz darauf kam sie mit ner Flasche Sekt und passenden Gläsern zurück. Seit wann haben wir eigentlich Sekt? o.O Sie schüttelte die Flasche kräftig und ließ den Korken rausspringen. Und dann standen wir im Dunkeln. Sie hatte die Glühbirne abgeschossen.

Mary: Lecker <3 *sekt aus der Flasche sauf*
Joel: Mary >.<
Mary: Was denn? :3 *Fernseher einschalt* Is doch hell genug xD
Joel: Mmh ._.
Mary: Ja Joel?! : D wie wärs mit Flitterwochen? Natürlich werde ich als eure Reiseleiterin mitkommen
Joel: Nur wenn wir dich in den Koffer packen =p

Ich wusste so ziemlich überhaupt nicht, was ich dazu sagen sollte. Grad eben bin ich noch in den Klamotten meiner Mutter Eier kaufen gegangen und jetzt sitzen wir hier rum und saufen Sekt.

Als ich aufwachte, blickte ich in Joels Gesicht, der vor sich hinschlummerte. Ich schaute auf seinen Digitalwecker. 6.45 Uhr. Dann hob ich die Bettdecke an. Jesus. Ich war nackt. Was ist eigentlich passiert? Und OMG war er auch nackt? Nein er hatte zum Glück noch eine Boxershort an. Ich sprüte wie mir die Röte ins Gesicht stige und ich wollte mich gerade wegdrehen, als der schlafende Joel, mich umarmte und an sich drückte. Hatte ich meine Jungfräulichkeit im Suff verloren? Peinlich xD

Joel//

Als ich aufwachte hatte ich Julie in den Armen und sie war ziemlich rot im Gesicht und ich wusste auch warum, denn sie war nackt und ich wusste genau warum.  Wir wollten miteinander schlafen und deshalb lag sie jetzt nackt in meinen Armen.

Julie: Morgen <33
Joel: Morgen <33
Julie: Du...?
Joel: Ja?
Julie: Haben wir...?
Joel: Nein ^^ Wir wollten aber du bist eingeschlafen xD"
Julie: Oh ._.'

Sie musste ja nicht wissen, das ich einfach keinen hochbekommen hatte..

 

 

Halloweenspecial
Autor: Julie
Datum: 31. Oktober 2006
Überschrift: HALLOWEEN

In einer stürmischen Halloweennacht bei unserer WG
Julie, die verzweifelt mit allen ihr möglichen Mitteln Joels Herz zu erobern versucht hatte, aber es  nie schaffte, griff nun zu drastischen Mitteln, der Hexerei. Durch einen Liebeszauber gewann sie endlich das was sie wollte, doch würde sie wirklich glücklich werden?
Beide paare verkrochen sich in ihren Zimmer um etwas Spaß zu haben doch irgendwann wollte Denies um die Häuser ziehen und nahm Joel mit. Kaum waren die beiden außer Haus, stürzten sich Julie und Randy aufeinander, wie als wären sie Mairohnetten zweier anderer.  Plötzlich kann Denies wieder du sah die beiden auf dem Sofa. Sie riss sich die kette vom hals die Randy ihr geschenkt hatte und erdrosselte die nackte Julie, und machte sich gleich daran Julies Platz einzunehmen. Julies unruhige Seele machte sich auf die Suche nach Joel und fand ihn bei Stacy, in einer Situation die sie lieber nicht gesehen hätte und die sogar ihre schlimmsten Vorstellungen übertraf. Die wütende Seele des getöteten Mädchens packte ihre Erzfeindin fest am Hals und erwürgte sie, danach tötete sie Joel um wieder mit ihm vereint sein zu können, doch dieser trauerte um Stacy und Julie wandelte von nun an ruhelos umher. Denies und Randy verbrachten eine tolle nacht und Denies wurde schwanger und um sich bei ihrer ehemaligen Freundin zu rächen, brachte Julie Randy um. 9 Monate später brachte Denies ihr Kind zur Welt, dass zur Hälfte ein Wehrwolf war, genau wie Denies. Als die Menschheit herausfand was Denies war wurde sie und ihr Kind grausam gequält und umgebracht, von dieser Nacht an wandelte die WG als ruhelose Geister herum und erschrecken zu Halloween kleine Kinder.

 


 

 

 

l l l l l l l

Episode Nr° 8
Autor: Julie, Joel, Mary und Matt
Altersempfehlung: 14
Überschrift: Unverhofft kommt oft xD

 

Episode Nr° 3
Autor: Joel und Julie
Datum: 3. Dezember 2006
Überschrift: Ein Unglück kommt selten allein!

 

 

 

 

< - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - >

Als mich alle anstarrten wurde ich ziemlich wütendend

Joel: lasst mich doch alle in RUHE

Plötzlich sah ich wie Julie den Kopf hängen ließ, doch ich hatte keine Zeit mich um sie zu kümmern, denn ich sprang schon auf und rannte genau auf Randy zu. Er wehre ab, aber ich versuchte immer wieder ihn zu schlagen bis Julie versuchte uns zu trennen. Ich und Randy stießen sie plötzlich zu Seite. Sie schrie laut auf und dann platschte es, wir hatten sie ins Wasser gestoßen. Sofort ließen wir voneinander ab und dich rannte zu Julie um ihr aus dem Wasser zu helfen.
Als wir wieder festen Boden unter den Füßen hatten löste sich die Spannung und wir brachen in fröhliches Gelächter aus.

Denies: Nein, jetzt mal wieder Ernsthaft. Wie kommen wir zurück? Öö

Bevor ich irgendetwas antworten konnte begann es wie aus Kübeln zu schütten. Julie begann erst hysterisch zu lachen und dann zu weinen. So hatte ich sie noch nie gesehn... Was wohl mit ihr los war? Ich ging auf jeden fall einmal zu ihr und umarmte sie und flüsterte ihr ins Ohr, dass alles ok sei. Sie schluchzte herzzerreißend und ich gab sie in die Obhut von Denies, die ihr übers Haar streichelte und versuchte sie zu beruhigen, während ich ins Zelt ging um etwas zu suchen, erfloglos.  Dann ging ich zu Julie und meinte sie sollte sich umziehen gehen, damit sie nicht krank wird. Als Julie weg war musste ich es einfach tun.

Joel: Was ist denn mit Julie los?
Denies: Was meinst du? Oo
Joel: na sie benimmt sich so komisch wenn ich in ihrer Nähe bin..
Denies: man bist du vielleicht ein Nixchecker, sie is voll in dich verknallt und das sieht sogar ein Blinder

Ich zog etwas verwirrt ab und setzte mich etwas abseits auf einen Stein, um mir über meine Gefühle klar zu werden. Je länger ich nach dachte, umso sicherer war ich mir, das ich Julie liebte.  Als ich mir dann wieder die Szene beim See ins Gedächtnis rief, wurde mir schlagartig klar, wie sehr ich Julie liebte! Schnell rannte ich zum Zelt, wo Julie gerade frisch angezogen, den Kopf hinaus streckte. Ich zog sie an den Hände in meine Arme und lief mit ihr zum See, wo ich sie unter einem Baum zärtlich küsste.  Erst sah sie mich überrascht an, schloss aber dann ihr Augen. Es schien ihr völlig egal zu sein, das sie wieder nass wurde, denn sie umarmte mich so stürmisch, das ich rückwärts ins Wasser stürzte und wir lachten beide lauthals. Dann küsste sie mich und es fühlte sich so gut an, so richtig. Irgendwann hörte es dann auf zu regnen und ich hörte Julies magen knurre

Julie: *lach* ich befürchte ich hab jetzt echt Hunger xD
Joel: ja hört sich ganz so an xD

Arm in Arm gingen wir zu den anderen und holten uns etwas zu essen und verzogen uns dann erst mal ins zelt, um uns etwas trockenes anzuziehen

Julie: ich bin total kaputt qq
Joel: dann schlaf ein bisschen ^^

Sie legte sich ganz dicht zu mir und umarmte mich, als hätte sie Angst, das ich gleich verschwinden würde und sie alleine lasse.
Lang konnten wir nicht geschlafen haben, auch wenn der Himmel pechschwarz war. Einige Blitze zuckten über dem Himmel, es stürmte und regnete und ich fragte mich wo eigentlich das Zelt abgeblieben war. Julie saß senkrecht aufgesetzt neben mir und schaute sich entsetzt um. Wir saßen mitten in einem Gewitter. Verdammt. Jetzt war ich schon wieder klatschnass, ich konnte die Lungenentzündung schon förmlich riechen, falls ich vorher nicht an einer Unterkühlung verrecke. Julie hatte etwas zu mir gesagt, aber ich konnte kein Wort verstehen. Randy und Denies kamen plötzlich zu uns und setzten sich. Was anderes konnte man auch kaum tun, jedenfalls saßen wir alle eng aneinandergedrückt einige Stunden so zusammen bis sich das Unwetter endlich gelegt hatte.

Randy: ... wir werden sterben o_o
Denies: Blödsinn >>
Joel: Wo isses Zelt und des andre Zeug? o__ö
Randy: Wo isses Auto? QQ
Julie: -.-" Ich glaub unser Zeug hat der Regen weggespült ._.
Joel: Und jetzt?
Denies: Entweder wir suchen das Auto oder Menschen oder ne Siedlung oder sowas ^^ *zuversichtlich wie noch was*
Randy: Und wie?
Denies: Tja... äh.. xD
Joel: Einfach mal loslaufen würd ich mal sagen ö_ö
Randy: Na gut... aber dann kommen wir wahrscheinlich nur noch tiefer in den Wald v_v *unzuversichtlich wie noch was*
Julie: Wo gehts lang?
Joel: Rechts.
Randy: Links.
Denies: ö_ö
Randy: Wenn wir nach rechts gehen und in der Pampa landen kann ich wenigstens sagen, dass ich in die andre Richtung wollte o_ó
Denies: Also nach rechts.

Wir gingen eine Zeitlang, bis wir plötzlich einen grellen Blitz sahen und dann ein lautes krachen und splittern von Ästen hören und schon sauste ein großer Baum auf uns herab.  Julie war die erste die wieder zu besinnung kam und stieß uns alle aus der Falllinie des Baumes.

Joel: danke Julie
Julie: *geschockt ist*
Joel: Was hast du Julie?
Julie: da..
Denies: was ist da?
Julie: EIIIIIN MÖÖÖRDER

Als ich hin sah, sah ich ihn, einen Mann, der gerade ein tote freu begrub.

Randy: lauuuuuuuuuuuffffft

Wir rannten so schnell wir konnten und plötzlich stolperte Denies und wir blieben stehen um ihr aufzuhelfen, doch der Mann kam immer näher blieb dann aber plötzlich stehen und wir fragten uns warum. Als wir uns umdrehten wussten wir es, hinter uns stand ein riesiger Bär
Wie es weiter geht und was sie jetzt tun werden erfahrt ihr in der nächsten Episode!
 

 

l l l l l l l

Episode Nr° 9
Autor: Julie, Joel, Mary und Matt
Altersempfehlung: 14
Überschrift: Surprise, surprise :D

Wie wir beim Wohnwagen ankamen war ich überwältigt, der urlaub konnte ja doch noch was werden <333 Joel und ich auf einer Couch <33 perfekt <33

Matt: Kommt nur rein^^ *Beginnt in nem Schrank zu wühlen und Klamotten rauszuwerfen.*
Julie: öö
Matt: hah, da haben wir ja etwas *ein paar T-Shirts und Hemden nehm und sie den anderen geb* Und dort ist das "Bad", da könnt ihr euch umziehen
Julie: danke^^ *Joel am Arm Pack und ins Bad zieh* Ätsch *Mary die Zunge rausstreck*

Im Bad zog ich mir erstmal T-Shirt und BH aus, machte aber keine Anstalten mir wieder etwas anderes anzuziehen

Joel: Ist dir nicht kalt?
Julie: Nur ein bisschen^^ *Joels Hemd auszieh und sich an ihn schmieg*
Joel ^//^

Ich küsste ihm seinen Nacken und saugte dann eib bisschen an seinem Ohr. Ich merkte wie sein Körper sich verkrampfte. Moi war des süß <3 Ich gab ihm einen langen und zärtlichen Kuss.

Julie: Wuillst du mich? <3
Joel: ja <3 ^//^

Er Zog mich hoch und setzte mich auf seine Hüfte und begann mich zärtlich zu küssen und zu streicheln. Uaah war des ein geiles Gefühl <33 Mitlerweile war ich nackt und er hatte auch nur noch seine Boxershort an, aber was tat ich da? Wollte ich wirklich ohne Romantik entjungerft werden?! Nein. Also schob ich ihn sanft zur Seite und zog meinen Slip wieder hoch.

Joel: Was los?
Julie: Öhm ich kann nicht...
Joel: Was los? öÖ
Julie: weißt du...
Joel: ? öÖ
Julie: Ich,... ich
Joel: Sonst machst des ja au mit jedem *Julie wieder auf den Boden setz*
Julie: warte, nicht sauer sein, ich wollt dir nur sagen, das ich *plötzlich ganz schnell redet* nicht hier entjngfert werden will >o<
Joel: WAS? öö
Julie: ich bin noch Junngfrau na und? ._.'
Joel: Ist doch ok <3

Joel//

Puh sie war auch noch Jungfrau, aber das ich es war musste sie trotzdem nicht wissen :D

Matt//

Nachdem die beiden des Bad besetzten stand Mary mit mir im "Wohnzimmer" und sah etwas hilflos aus.

Matt: Willst du dich nicht umziehen?
Mary: Doch...
Matt: Aber?
Mary: Schon aber... des bad ist besetzt...
Matt: Zieh dich doch einfach hier um...
Mary: Ok, aber dreh dich um und nicht kucken >o<

Also drehte ich mich um, während ein absolut verrücktes, aber süßes Mädchen sich hinter meinem Rücken umzog. Sollte ich mal kurz kucken? Nur ganz kurz, also drehte ich meinen Kopf nur ganz kurz, OH MEIN GOTT sah die gut aus öö Ich spürte wie ich ganz rot wurde.
Mary: '-' ich habs genau gesehn
Matt: Sorry ._. *wieder umdreh*

Mary//

Männer! Alle gleich! Nur das Eine im Kopf...
Naja egal. Ich zog mir schnell meine restlichen Kleider an.

Mary: Fertiig :D
Matt: Ok gut :] *sich umdreh*

Matt//

Puh...ich dachte shcon die bringt mich jetzt um weil ich kurz geschaut hab...aber hat sie nicht. Wieso hab ich das eigetlich gemacht? Ich bin doch sonst nicht so. Tja...was so ein süßes Mädchen alle bewirken kann
:)
Auf einmal klopfte es an der Wohnwagen Tür und ich hörte die Stimme meiner Mutter rufen. Oh shit! Was nun?
Mutter: Matt? Mach die Tür auf ich muss mit dir reden!
Ich sah mary an und sie mich. Oje meine Mutter kriegt nen schreikarmpf wenn sie sieht das ich Fremde in den Wohnwagen lasse. So ne Furie ><

Matt: *flüster* Mary schnell geh auch ins bad und sag den anderen beiden das sie keinen muks von sich geben sollen und ihr bleibt da drinnen bis ich euch wieder hole ok?
Mary: Was? Wieso?
Matt: Wenn meine Mutter euch sieht dreht sie durch u.u
Mary: Oh...ok ._.

Mary//

Ich trottete also Richtung, Bad und hoffte das ich die beiden Turteltäubchen bei nichts....
Als ich die Tür aufmachte rannte ich gegen, die beiden die gerade raus wollten

Julie: autsch *hinfällt*
Mary: Psssst >o< Matts Eltern sind da und die dürfen nix von uns wissen .____.
Julie: öÖ
Mutter: Schatzzz? <33
Matt: was ist? ~~
Mutter: Ich dachte ich hab Stimmen bei dir gehört.....
Matt: Das muss Einbildung gewesen sein....
Mutter: Bist du dir sicher? *Zum bad geh*

Während wir Matts Mutter reden hörten flüsterte Joel Julie etwas ins Ohr und diese fing an verführerisch zu lächeln.
Julie nahm meine Hand und wir öffneten das Fenster nd kletterten raus, schlossen des Fenster und machten das wir weg kamen, miterweile hatte es auch aufgehört zu regnen.

Mutter: *Badezimmertür aufmach* Hm hast recht, dann geh ich juetzt wieder^^
Matt: *Herzinfakt bekomm*

Julie//

Puh, zum Glück hatte Joel die Idee aus dem fenster abzuhauen. Kaum waren wir drausen zündete er sich eine Zigarette an. Mary musste ja nicht wissen, was Joel mir sonst noch so schmutziges ins Ohr geflüster hatte ;D

Julie: Wir sehn uns später :D
Joel: *Julie huckepack nehm und davon trab*

Er trug mich in einen abglegeneren Teil des anliegenden Waldes und dort legte er mich ins Moss, auf einer kleinen Lichtung.

Joel: Endlich sind wir mal ungestört *Zigarette rauch*
Julie: Joel <333 ^///^

Als er seine Zigratte ausgeraucht hatte, zog ich ihm des T-Shirt aus, des er bekommen hatte und dann meins. BH hatte ich ja keinen an mehr an, legte ich mich auf seinen Bauch und begann an seinem Ohrläppchen zu kanbbern. Ich biss ihm leicht in den Hals und und arbeitete mich dann mit meiner Zunge von seinem hals weiter über den Bauch bis ich zu seine Hose kam. Dann zog, ich meine Hose aus, knöpfte seine Hose auf, und zog sie, mitsamt seiner Boxershort,  langsam Stück für stück nach unten und nachdem ich mich auch noch meines Slips entledigt hatte, legte ich mich auf seinen Bauch und führte seine Hände zu meinen Brüsten.
Ich schaute ihn an, doch sein Blick war nicht so toll. Auf einmal war ich mir nicht sicher, ob er das überhauot machen wollte. Ich ging einen Schritt zurück und schaute ihn schief an.

Julie: Willst du das überhaupt? ...

//Joel

Ich wusste nicht, warum sie mich auf einmal so etwas fragte. Immerhin gefiel mir was sie da tat.
Ich zog sie an mich und begann von selbst ihre Brüste zu masieren
Plötzlich sag sie so zufrieden aus, sie strich mir mit den Händen die Beine entlang bis sie an meinem Glied war öö Ich verkrampfte mich kurz, doch dann gings wieder. Erst massierte sich mich dort nur mit den Händen doch dann sprüte ich, das sie begann mir dort mit der Zunge herumzufahren. Geiles gefühl man ;P
Aber als ichj merkte das sich auch diesmal nicht viel tun würde, drehte ich den Spieß  um, ich legte sie auf den Wücken und sie schaute mich wie ein unterwürfiges Hündchen an und spreizte ihre Beine, uuuh öö Ich setzte mich auf ihren bauch und drückte ihre Hände auf den Boden, begann an ihrem Ohrläppchen zu saugen und zu kanbbern, dann begann ich mit meiner Zunge ihren Bauch hinabzuwandern, bis ich bei ihrer Scheide angelabgt war ließ ich ihre Hände los, und sie hielt sich sofort an meinem Rücken fest. Ich begann it meinen fingern ihr scheide abzutasen und abissl zu erforschen, stellte mich aber anscheinend ziemluch ungeschickt an, den sie begann nicht zu stöhnen nicht.... hm einfach weiter versuchen xDDDD Irgendwann schien es dann doch zu klappen xD den sie wurde feucht und Julies Gesicht sah zufrieden aus und als ich sie ansah nickte sie. Ich wollte gerade in sie eindringen als sie zu schreien begannöö

Joel: Aber ich hab doch noch nichtmal... '-'
Julie: *schrei* AAAARRRMEEEIIISEN >o<

Armeisen? ARMEISEN! Scheiße überall Armeisen und Julie mittendrin.
Wir sprangen schnell auf, schnappten unsere Sachen und liefen zu einem bach den wir am Weg hier her entdeckt hatten und sprangen hinen.

Julie//

Boah des Wasser war eiskalt, aber es tat gut die ganzen Armeisen los zu werden.
Als ich Joels Glied sah, kam mir eine Idee.

Julie: Schnorcheln *schrei* *Tieflufthol* *untertauch*
Joel: öö

Unterwasser begann ich an seinem Glied zu saugen und zu hantieren, als mir die Luft ausging tauchte ich auf.

Joel: was sollte des? öö
Julie: Spaß? xD Und an dem Ding muss was kaputt sein, des wird nicht hart *drauf schips*
Joel: Hey °//° Es ist arschkalt hier ._.'
Julie: Lass uns wieder zu Matt gehn^^
Joel: Gute Idee

Also zogen wir uns um und gingen zurück zu Matts Wohnwagen.

l l l l l l l

Episode Nr°
Autor: Julie
Datum: 24. Dezember 2006
Überschrift: "Fröhliche" Weihnachten!

Da ja Weihnachten ist, machen wir einen kleinen Ausflug, wie Weihnachten bei unserer WG ausgesehen hätte, wenn sie nicht im Wald festsitzen würde.

Julie hätte prächtige Geschenke für die WG gekauft und hätte eine Speise zubereitet, die essbar gewesen wäre und Denies und Randy wären überglücklich gewesen, doch Julie und Joel wären kein Paar. Doch was nicht ist kann noch werden. Als schauen wir mal in die „andere Welt“, wo alles anders ist.

Julie: Denies komm mal bitte
Denies: ich komm schon :)
Julie: schmeckt das? *Löffel hinhalt*
Denies: *kost* Hm ja schmeckt gut :) Du ich geh wieder zu Randy :P
Julie: ja geh schon xD

AM Abend sah dann alles sehr festlich aus, der Baum, der zwar ziemlich klein war, sah prächtig aus und es lagen etliche kleine Päckchen darunter. Erst wurde Julies Essen verspeist und dann wurden die Geschenke verteilt.  Jeder war sehr glücklich und zufrieden  mit den Geschenken und es wurde viel Gelacht. Spät am Abend fiel Joel ein, das er ja noch ein Geschenk für Julie hatte und überreichte ihr ein kleines Päckchen.

Julie: Für mich? <3
Joel: ja :3

Sie packte es aus und fand darin ein kleines, zartes Herzarmband

Julie: AAAAAAAAAAAAWWWWW *Q* Danke

Sie sprang ihm um den hals und umarmte ihn, bis sie ihn peinlich berührt losließ, doch er küsste sie.

Wie es scheint, wären Julie und Joel auf jeden Fall zusammen gekommen, doch leider sitz unsere WG nicht im warmen sondern in einem kalten Wald und dorthin wollen wir jetzt einmal schauen.


Julie saß dicht an Joel gekuschelt und auch Denies und Randy saßen eng beieinander

Julie: mir ist kalt QQ
Joel: Mir auch....
Julie: Und heute ist doch Weihnachten....
Joel: Stimmt ja...
Denies: na ja wenigsten haben wir ja uns...
Randy: ja, aber es wäre doch noch schöner in unserer WG zu sein und zu feiern.
Julie: wie wäre es, wenn wir uns unser Weihnachtsfest ausmalen, wie es wäre und dann nachholen sobald wir zurück sind?
Joel: Ok, also ich würde mit Julie am Schoss auf der Couch sitzen und gemütlich Kekse essen.
Julie: Ich würde auf Joels Schoss sitzen und es mir gut gehen lassen oder mich mit ihm in unser Zimmer verziehen xD
Joel: das ist auch ne sehr gute Idee *kiss*
Randy: ich würde Denies ein super geschenkt geben und dann auf meine Belohnung warten xD
Denies: ich würde mich gemütlich mit Randy in unser Zimmer verziehen und gemütlich Punsch mit ihm trinken oder auch nichtxD

Tja all diese Vorstellungen sind sehr schön, doch erst müssten unsere Freunde erst mal einen Weg zurück in die Stadt finden.

l l l l l l l

Morgen. Zeit zum aufstehn. Ich schaute auf den Wecker. 6 Uhr. Doch so früh? Aua hatte ich ein
Kopfweh.
Doch erinnern konnte ich mich an alles. Haha :D
 schnell rüber und nachsehn was die beiden trieben
Ich rannte in ihr Zimmer und sah zwei schlafende Menschen. Da fiel mir ein, was ich gestern gesagt hatte: FLITTERWOCHEN :D
Nach langem überlegen und kurzem Geld zusammenzählen bemerkte ich, dass wir uns was richtig gutes eigentlich nicht leisten konnten... Jedoch eine Möglichkeit blieb offen, nur ob diese so toll war oO
Ach egal... Die beiden müssen ja nicht erfahren, wo die Flitterwochen stattfinden :D
Ich bereitete Kaffee und Kuchen vor und wartete darauf, dass die beiden aufwachten. Um 7 Uhr hörte ich ihre
Stimmen und rannte sofort ins Zimmer.
Mary: Guten Mooorgen :D
Joel & Julie: ô-ô was machst du denn hier
Mary: Ich wollte euch Kaffee und Kuchen vorbeibringen wenn genehm ^^
Julie: Ahh :D wie lieeb dankee <3
Mary: Nichts zu danken *zuzwinker und aus dem Zimmer geh*
Nach etwa einer viertel Stunde ging ich ins Zimmer und stellte das Tablett zur Seite. Beide
schliefen.
Julie//
Nachdem Mary uns des Frühstück gebracht hatte und wir alles gegessen hatten, wurde ich plötzlich furchtbar müde und schlief wieder ein.  Als ich die Augen aufmachte, wusste ich nicht wo ich war und nach einiger Zeit checkte ich, das ich in einem Zelt lag.
Julie: MAAAAARYYYYY!
Mary: Ja? <3
Julie: Wo bin ich?
Mary: Auf nem Campingplatz <3 Eure Flitterwochen
:D
Julie: Waaas oO wie hast du uns denn hier her gebracht?
Mary: Na das bleibt mein Geheimnis xD *Julie an Hand zerr* alsoo da hinten sind die Klos & Duschen. Kochen kannst du da hinten und wenn du sonst noch was wissen willst, sags mir ^^
Julie: @~@
Wo war ich hier? Überrall standen Wohnwagen, nur wir schliefen in einem abgefucktem Zelt....
Ich wollt nur zu Joel, ich Ging zurück zum Zelt und kuschelte mich an ihn.
Joel* Aufwach* Wo sind wir? *verwirrt guck*
Julie: Auf nem Campingplatz .... Mary hat uns hierher geschleppt.....Flitterwochen öÖ
Mary: Ich geh mal die Gegend erkunden.
Julie: *Joel küss* Das heißt wir sind ne Zeit lang alleine *Süß grins*
 

Mary//

"Na dann wolln wir mal schaun was es hier alles gibt^^"
Ich ging also etwas umher auf diesem Campingplatz und schaute mich mal richtig um. Überall standen Wohnwagen...wir waren die einzigen die in Zelten schliefen öö
Aufeinmal stieß ich gegen etwas und fiel zu Boden. Aua. Was war den das?oO Ich schaut hinauf und sah in das Gesicht eines blonden Typens.
Typ: "Oh. entschuldigung...ich hab nichta uf den Weg geachtet...*Mary aufhilft*
Mary: o///o öhm...kein Problem...^^''
Typ: Dann is gut...*smile* wie heißt du?
Mary: Ähm...Mary^^ und du?
Typ: Matt...
Mary: Ah cool^^
Matt: *smile* Naja...ma sieht sich..*weg geht*
Mary: Ja^^......*leise sag* hoffentlich <3
Uhhhhh!!! Ist der süüüß <3 Hoffentlich seh ich den wieder :)
Matt//

Hmmm...komisches Mädchen...aber auch irgendwei süß. Naja sie campt hier sicher auch also werd ich sie garantiert wieder sehen.
Ich ging etwas spatzieren weil zu meinen Eltern wollte ich ganz un gar nicht. Ich konnte kaum glauben das sie mich überhaupt dazu überredet haben mit ihnen hier her zu fahren. Eigentlich is das eh gut so...sonst hätt ich dieses Mädchen nie gesehen. Irgendwie geht sie mir nicht mehr aus dem Kopf.
Frau: "MATT!!!"
ich seuftzte. Toll. Und da ist er wieder...der Schrecken der sich Eltern nennt -.-
Ich mein ich bin 19 und die behandeln mich wie 10!!! <.<
Ich ging also zum Wohnwagen meiner Eltern zurück und musste mir wieder einmal so eine Diskusion geben zwischen Mum und Dad wegen irgendeinem Scheiß -_-
Plötzlich wurde ch von hinten angetippt. Als ich mich umdrehte, sah ich Mary
Mary: Sorry das ich dich nochmal stör, aber du hast was verloren^^ *Im nen Ring geb* ^^
Matt: Danke^^Komm lass uns doch ein Stück gehen^^
Wir gingen ein Stück über den Campingplatz und begannen zu reden.
Plötzlich begann es fürchterlich zu schütten.
Mary: Mein Zelt ist ganz in der Nähe^^
Da mein Wohnwagen ziemlich weit weg war rannten wir schnell zu ihrem Zelt, doch als wir dieses aufrissen, lag da gerade ein Junge auf einem Mädel und knabberte an ihrem Ohr.
Julie//
Joel knabberste gerade an meinem Ohr und lag nackt auf mich, so ein geiles Gefühl hatte ich noch nie. Endlich sollte es so weit sein, Adieu mit meiner Jungfräulichkeit <3 Plötzlich begann es fürchterlich zu schütten und unser Zelt wurde durchweicht, aber das war uns egal, Joel, wollte gerade in mich eindringen, als das Zelt aufgrissen wurde und Mary und ein Junge startten uns an
Julie: *rot werd* *sich wegdreh und Decke an sich klammer*
Mary: :D ERWISCHT!
Julie: Was soll des? >o< Einerseits, willst du, das wirs tun, und dann störst uns immer öö
Joel: *Rot is, auch Decke umklammer* Und wer is des? *auf Matt deut* *Decke noch enger um sich und Julie zieh.
Matt: *sich umdreh* Ich bin Matt, aber ich wollt euch nicht stören *Rot is*
Julie: 'Plötzlich loskreisch*
Zelt:*Unter Wassermassen einbricht und Julie und Joel unter sich begrab*
Na toll ._. Erst wurden Joel und ich gestör, wenns am schönsten war und jetzt bricht des Zelt zusammen....
Julie+Joel: *Im ganzen Chaos es gerade noch schaffen sich anzuziehen und aus dem zelt zu krabbeln*
Julie: Und was jetzt? .___.
Mary: Wir können ja auf dem Klo schlafen
Julie: iiih ._. *hatschie*
Joel: *Julie umarm* Des wird schon wieder *Ihren Kopf küsst*
Matt: Nix da, ihr kommt mit zu mia :D Hab nen schönen warmen und vorallem trockenen Wohnwagen, da bekommt iht erstmal was warmes zu trinken und etwas trockenes zum Anziehn^^
Julie: *-*
Also gingen wir zu Matts Wohnwagen.
 

 

l l l l l l l  

 

Julie: Ich hab mich ja noch garnicht vorgesellt, ich bin Julie und das ist mein Feund Joel *in anschmacht und sich an ihn schmieg*



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!